Liebe aktive und fördernde Mitglieder,

liebe Freunde des Musikvereins Blankenloch,


ein Jahr geprägt von einer Jahrhundert-Pandemie liegt hinter uns und diese ist leider noch immer nicht überstanden. Dieser Virus hat uns gezeigt, wie ohnmächtig wir im Grunde sind. Da können wir planen, wie wir wollen, plötzlich ist alles anders!


Unsere diesjährige Mitgliederversammlung wurde von März auf den Sommer verschoben und konnte dann endlich - mit viel Abstand unter den Versammlungsteilnehmer/innen - stattfinden.

Es fanden Proben statt - aber leider nicht viele. Geübt wurde mehrheitlich des Jahres alleine daheim und wöchentlich gab es eine "Hausaufgabe" unseres Dirigenten, der auch noch Lehrer ist. Und "Hausaufgaben verteilen" macht da natürlich besonders viel Spaß, gell? ;-). Wir übten die Liste der Musikstücke fleißig zuhause und handelten uns keine Strafarbeit ein.

Verzweifelt suchten wir einen größeren Probenraum und fanden diesen in Friedrichstal beim Kleintierzuchtverein. Vielen lieben Dank nochmals an die Kleintierzüchter in Friedrichstal, die uns das Proben erst ermöglicht haben, da wir sonst die Proben hätten ganz einstellen müssen.

Leider konnten unsere zwei musikalichen Höhepunkte im Jahr 2020 nicht stattfinden. So fiel unser Haxenfest, das erste Mal nach mehr als 30 Jahren, einer Pandemie zum Opfer. Auch unsere mit Vorfreude geplante Hitparade im November konnte nicht aufgeführt werden.

Lediglich vier kleine musikalische Auftritte konnten wir durchführen und dies waren gemeinsame Lichtblicke. So spielten wir zwei Mal im Freien im Innenhof des Seniorenzentrums in Blankenloch. Ein Geburtstagsständchen auf der Straße für unsere Trompeterin Kathrin Weisser erfreute diese -und auch die Nachbarn im Juli. Im September spielten wir im Biergarten eines Restaurants in Karlsruhe. Dies war dann auch schon der letzte musikalilsche Auftritt in diesem Jahr.

Noch schmerzhafter empfanden wir jedoch die Einschränkungen des Vereinslebens. Liebgewonnene Treffen und Aktionen sowie traditionelle Auftritte konnten nicht stattfinden. Getroffen haben wir uns ein paar Mal bei Online-Treffen - jeder vor seinem Laptop oder PC. Auch eine virtuelle Weihnachtsfeier fand am 18. Dezember 2020 online statt. Selbst gebackene Plätzchen wurde via webcam präsentiert und mit einem Glühwein bzw. Kinderpunsch darauf angestoßen.


Jetzt zwischen den Jahren können wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Auch wenn alles anders ist als früher, haben wir Zeit, um Kraft und Hoffnung für Neues zu schöpfen - Zeit, um nach vorne zu schauen - Zeit, um Danke zu sagen. Das Licht am Ende des Tunnels ist zu sehen - bleiben wir optimisch, die Pandemie gemeinsam zu überstehen.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Weihnachten und ein besinnliches Weihnachtsfest im kleinen Kreis und einen guten Start ins neue Jahr 2021.
Möge es uns Gesundheit, Freude, viele schöne Stunden und sowohl private als auch musikalische Höhepunkte bescheren.

Sonja Beron

 

 

Das 13.  besinnlich-harmonische Musikverein-Rätsel ...

Der Musikverein-Rätsel-Gewinner steht fest: 

Stephan Neumann aus Blankenloch  

Den Musikverein Blankenloch erreichten beim diesjährigen 13. MV-Rätsel 9 Einsendungen mit richtigen Lösungen. Vielen Dank für die Teilnahme bei G. Barth, T. Ganz, S. Neumann, V. Funke, T. Hartmann, R. Nagel, A. Bokor, L. Schumm und R. Hildenbrand.  Es ist immer wieder schön, dass so viele mitmachen!

Stephan Neumann konnte in diesem Jahr den 1. Preis gewinnen, nachdem er das richtige Lösungswort „PORTATO“ auf digitalem Weg eingesandt hatte. Das Lösen fiel ihm nicht schwer und er wusste die Lösungen auf Anhieb. Nur bei einer Frage musste er googeln. Er freute sich riesig, dass ihm das Losglück hold war und er aus dem Lostopf gezogen wurde und das liebreizende Trompetenduett gewonnen hatte.

Geplant war in diesem Jahr – während der Pandemie – dass die beiden Trompeterinnen des Vereins Claudia Hartmann und Sonja Beron mit dem Auto vorfahren, um dann aus dem Auto heraus zu spielen. Der Gewinner lebt mit seiner Patchwork-Familie jedoch in der Witzenstrasse und diese ist gefühlt die engste Straße in ganz Blankenloch - stellte man vor Ort fest. Um nicht den fließenden Verkehr zu blockieren, wurde kurzfristig umdisponiert. Der neue Spielort war im Innenhof des Hauses vor einem wohlriechenden Holzstapel – mit genügend Abstand untereinander.

Traditionell eröffneten wir den musikalischen Reigen am Heiligen Abend (24.12.2020) mit dem Klassiker: “Alle Jahre wieder“. Als unser zweites Stück „Leise rieselte der Schnee“  durch den Innenhof hallte, fing es leider verstärkt zu regnen an.  Sehr herzlich begrüßten uns übrigens Stephan Neumann und seine Lebensgefährtin Emilie und bei den weiteren besinnlichen Weihnachtsliedern hörte man auch gesanglich passende Töne zur Instrumentalmusik.  Den Tönen des Duos lauschten auch die Kinder Max, Karl, Luzia sowie Lola und Zoe gespannt.

Der musikalische Vortrag endete mit dem Wunsch der Familie: „Stille Nacht“  .... und danach wurde es still im Innenhof, denn das Duo packte die Instrumente in die Koffer und zog von dannen.

Zuvor gab es aber noch das traditionelle Gewinner-Foto mit dem Duo und mit fast allen aus dem Familienverbund. Es fehlt auf dem Foto lediglich Luzia Neumann, die als Fotografin fungierte. (das Foto erscheint in der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblattes Stutensee)

Wir möchten uns nochmals bedanken für die herzliche Atmosphäre an jenem Nachmittag des Heiligen Abends und vielleicht sieht man sich ja bereits im nächsten Jahr, denn die Familie möchte in 2021 beim 14. Rätsel wieder mitknobeln.

Hier nochmals die Fragen mit den Lösungen: 

7 Fragen und die 7 Lösungen:

  1. „Leise“ in der Musikersprache? (Piano) LSB = 1. Buchstabe
  2. Nachname des 1. Vorsitzenden des Musikvereins Blankenloch (Eichenhofer) LSB= 8. Buchstabe
  3. Tonart mit drei Kreuzen ? (A-Dur) LSB= 4. Buchstabe
  4. Wie nennt man eine Gruppe mit fünf Ausführenden? (Quintett) LSB= 5. Buchstabe
  5. Schweres Blechblasinstrument ? (Tuba) LSB= 4. Buchstabe
  6. Welches Fest des Musikvereins fand im Jahr 2020 das 1 x nach über 30 Jahren nicht statt ? (Haxenfest ) LSB= 9. Buchstabe
  7. Weshalb fanden in diesem kaum Musikproben und Auftritte statt (Corona- Pandemie) LSB = 2. Buchstabe

LÖSUNGSWORT: PORTATO

 

Vielen Dank unseren Sponsoren 2021:

 

Keine Musikproben auch im Dezember !

Durch den aktuellen Corona-Teil-Lockdown sowie die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen finden auch im Monat Dezember 2020 keine Musikproben statt. Es besteht die Möglichkeit besinnlilche Weihnachtslieder daheim zu üben. Dies wird vielleicht auch den Nachbarn erfreuen,  die evtl. als Dank für Sie ein paar Weihnachtsbredlen vorbei bringen könnten. Ein Versuch wäre es wert ...

 

Vorübergehender neuer Probenraum gefunden ! - 1. Musikprobe fand statt !

Der Musikverein Blankenloch hat vorübergehend einen neuen größeren Probenraum gefunden, der er ermöglicht die derzeitigen Hygienevorschriften des BDB und  BVK bzgl. Corona zu erfüllen. Wir proben jetzt seit dem 09. Juli 2020 donnerstags ab 19.45 Uhr im Vereinsgebäude des Kleintierzuchtvereins in Friedrichstal. Vielen Dank für die Bereitstellung des Raumes.

 

35 stubenreine und harmoniebedürftige Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Blankenloch suchen einen Probenraum für gemeinsame Proben - bieten Konzert! ... wenn möglich in Blankenloch !

GrauBau-Probenraum momentan aufgrund der Hygienevorschriften/Corona zu klein!


Wir sind seit März 2020 aufgrund der Coronasituation obdachlos, da der bisherige Probenraum viel zu klein ist, um die Abstandsregeln und Hygienevorschriften umzusetzen zu können. Wir vermissen das gemeinsame Musizieren sehr. Dadurch, dass wir nicht gemeinsam proben können, ist es uns derzeit leider nicht möglich Stücke für zukünftige Konzerte einzustudieren. Im GrauBau wären nur Satzproben möglich - aber jeder der Musik macht, weiß wie wichtig das gemeinsame Spielen ist. 
Wir sind dringend auf der Suche nach einem Raum, Fabrikhalle, Scheune oder ähnlichem mit ca. 140 qm, einer Raumhöhe von 3,5 m und Fenstern zum Lüften, wenn es regnet oder die Tage kürzer werden und Outdoorproben (Proben im Freien) nicht möglich sind. Falls Sie einen solchen Raum haben, den Sie uns donnerstagabends ab 19 Uhr zur Verfügung stellen können, freuen wir uns über eine Nachricht oder einen Anruf.
Unser Dankeschön? Ein kostenloses Konzert zu einem Anlass ihrer Wahl.

 

 

Aufbau der aktuellen Verwaltung seit dem 23.07.2020:

  1. Vorsitzender: Armin Eichenhofer
  2. Vorsitzende: Nicole Böttinger

      Kassiererin: Heike Schmidt

      Schriftführerin/Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Sonja Beron

1. Jugendleiterin: Christina Thomes

2. Jugendleiterin: Leonie Zoller

Musikervorstand: Julian Schepperle

aktive Beisitzer: Bettina Lenz, Kai Effenberger, Thomas Ernst und Martin Deutsch

passive Beisitzerin: Christa Müller

Kassenprüferinnen: Michaela Hauth und Marion Graf-Ernst


 

DAS WORTSPIEL DER WOCHE

HEUTE:  " Der Musikverein macht Musik - für jeden Augenblick! "

 

Testing


Gemeinsam musizieren macht Spaß ...

Testing

Wir spielen traditionelle Blasmusik aber auch moderne Literatur und freuen uns auf Euch !

Wir Musikerinnen und Musiker freuen uns auf weitere Musiker/-innen. Egal, ob Alt oder Jung, Anfänger oder Fortgeschrittener, Neueinsteiger oder Wiedereinsteiger - alle sind bei uns herzlich willkommen. Jeden Donnerstag wird geprobt und unser illustrer Kreis wäre begeistert, weiteren Zuwachs zu bekommen. Alle Instrumente sind herzlich willkommen! Besonders Blech- und Holzblasinstrumente, auch Schlagwerk... aber keine Streichinstrumente. Einfach mal bei den Musikproben vorbeikommen... Insbesondere das Tiefblech (Tuba, Posaune, Tenorhorn)  ist besonders gefragt. Von 19 - 19:45 Uhr probt das Jugend(anfänger)orchester bzw. Einsteigerorchester unter der Leitung von Marco Pack. Von 20 - 22 Uhr probt das 1. Orchester unter der Leitung von Guido Schumm. Aktuell proben wir jedoch vorübergehend von 19.45 - 21.45 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Die nächsten Proben:                

Einsteigerorchester / Jugend:             Donnerstag, (steht noch nicht fest ) von 19.45 - 21.45 Uhr
 
1. Orchester mit Einsteiger:                Donnerstag, (steht noch nicht fest)  von 19.45 - 21.45 Uhr
 
1. Orchester:                                    Donnerstag, (steht noch nicht fest) von 19.45 - 21.45 Uhr
 
vorübergehender Probenort: Vereinsgebäude Kleintierzuchtverein Friedrichstal / Am Waldfestplatz 1 / 76297 Stutensee                                             

Probenort: Pavillon Mehrgenerationenhaus / neben Jugendzentrum GrauBau in Stutensee-Blankenloch ( Seegrabenweg 7)

 

 

ab dem 13.03.2020: (neue Probezeiten siehe oben)

Einsteigerprobe/Jugend:     19.00 - 19.30 Uhr

1. Orchester mit Einsteiger:  19.45 - 20.30 Uhr

1. Orchester:                           20.45 - 22.00 Uhr

 

 

Die nächsten Auftritte:          

DIE NÄCHSTEN AUFTRITTE DES 1. ORCHESTERS: